Günther Uecker Litographie

Günther Uecker Lithographie

Gearbeitet: Lithographie Offset

Maße: 59,4cm x 84,1cm

DER KÜNSTLER 

  • geb. 1930 in Wendorf (Mecklenburg-Vorpommern)
  • Uecker wuchs ab 1936 auf der Halbinsel Wustrow (Mecklenburger Bucht) auf
  • Nach der Schulzeit Lehre als Anstreicher und Schreiner
  • Danach Studium – bis 1953 – der Malerei, zuerst in Wismar, dann an der Kunstakademie in Berlin-Weißensee 
  • 1953 verließ er die DDR und zog nach Westberlin, dort kam er zunehmend mit abstrakter Kunst in Kontakt
  • Beschäftigung mit Religion und Philosophie, was sein Werk beeinflusst 
  • 1955-57 Studium an der Düsseldorfer Kunstakademie 
  • 1961 Mitglied in der Künstlergruppe ZERO……Zusammenarbeit mit Gerhard Richter
  • 1970 Vertreter auf der Biennale Venedig 
  • 1974-1995 Professur an der Kunstakademie Düsseldorf 

 

DAS WERK

  • Offset Lithographie ohne Titel
  • 1995 handsigniert 
  • Auflage 5/10
  • 59,4 x 84,1 cm
  • Darstellung: Uecker wischt sich Farbe und somit alle Spuren von den Händen, offenbar seine Meinung über 50 Jahre Erinnerungskultur (1945-1995) in der BRD
  • Ein persönliches und politisches Statement von Uecker
  • Stilistisch erinnert das Bild an die Zeit des Action Painting des 20.Jhd.

Ref.Nr.: 35096 BfR
Preis auf Anfrage.