Juwelier Elke Velten – Bonner Goldankauf

Margarete Kühn-Lohrisch Landschaft Öl auf Leinwand

Artikelnummer: 37899 BfR Kategorie: Schlagwörter: ,

Margarete Kühn (1888-1977) war eine deutsche Künstlerin, Designerin und Unternehmerin.

Sie wurde 1888 als Tochter des Architekten und späteren Dresdner Baurates Ernst Kühn geboren.

Margarete Kühn gehörte zu den ersten Frauen (zusammen mit Margarete Wendt) die an der allgemeinen Schülerinnenabteilung der „Königlichen Kunstgewerbeschule“ in Dresden aufgenommen wurde. Die Möglichkeit eines Studiums stand Frauen dort erst ab 1907 offen.

Sie studierte von 1907 bis 1911 u.a. bei Erich Kleinhempel, Max Frey und Margarete Junge.

1915 gründeten Margarete Kühn und Margarete Wendt die Firma Wendt & Kühn.

Bereits ein Jahr später waren sie auf der Leipziger Messe vertreten.
Während sich Margarete Wendt in erster Linie der Figurenbildnerei widmete, war Margarete Kühn für deren kunstvolle Bemalung zuständig.

Ihre Spielzeugfiguren (Blumenkinder) wirkten stilbildend für die erzgebirgische Volkskunst.

1920 heiratete Margarete Kühn den Architekten Arnold Lohrisch und schied aus der Firma aus, denn nach damaligem Recht war eine verheiratete Frau nicht geschäftsfähig.
Um das Unternehmen vor dem Zugriff durch Außenstehende zu bewahren, hatten die beiden jungen Frauen die Vereinbarung getroffen, dass – falls eine von beiden heiratet – diese aus der Firma ausscheidet.
Beide Frauen blieben einander ein Leben lang freundschaftlich verbunden.

Das hier präsentierte Ölgemälde entstand um 1920 auf vorgrundierter Leinwand – es befindet sich in einem guten Zustand.

Gearbeitet: Öl auf vorgrundierter Leinwand
Maße: 68cm x 58cm

Preis auf Anfrage
Ref.Nr. 37899 BfR

Fragen zum Produkt
Nach oben scrollen